Check-in

Check-Out

Geschichte

Das heutige Hotel Alt-Montjoie (Alt-Monschau) hat noch eine junge Geschichte. Dennoch war sie recht wechselhaft.

Der ursprüngliche Zweck des Gebäudes war in den 50er/60er Jahren der Betrieb einer Bäckerei. Anschließend wurde nach einem Verkauf aus der Bäckerei eine Milchbar.

Später entschlossen sich Marcel und Bruni (Marcel stammte ursprünglich aus Belgien) dazu, das Haus zu kaufen und umzubauen.

So wurde aus der ehemaligen Milchbar zunächst ein Speiserestaurant. Das Hotel im denkmalgeschützten Haus zu errichten, war komplizierter. 

Durch den bestehenden Denkmalschutz in Monschau, durfte das Gebäude nicht einfach abgerissen und neu aufgebaut werden.

Zuerst musste das Untergeschoss abgerissen und dabei die Obergeschosse auf Stelzen gesetzt werden. Erst dann durfte das Untergeschoss neu errichtet werden. Zum Schluss wurden die oberen Geschosse aufgebaut.

Andernfalls - also bei einem vollständigen Abriss - hätte man einen Abstand von 3 Meter zur Bordsteinkante einhalten müssen und damit jede Menge Platz eingebüßt.

Inzwischen sind über 40 Jahre vergangen, in denen jede Generation weitere Stammgäste gewonnen hat. Zunächst führte die Tochter der Gründer das Haus und auch die neuen Besitzer möchten den gastlichen und internationalen Geist des gemütlichen Alt-Montjoie beibehalten.

Wir freuen uns auf Sie – Welcome und Bienvenue ;-)